Stressbewältigung — Wege zum Umgang mit Urlaubs-Burnout

Obwohl es die schönste Zeit des Jahres ist, fühlen eine Rekordzahl von Menschen den Stress der Saison, und das führt zu dem, was als “Holiday Burnout” bezeichnet wird. Um das Auftreten von Festtagsmüdigkeit zu vermeiden, ist es wichtig, sich der Stressauslöser rund um die Feiertage bewusst zu sein.

Um ein Burnout an den Feiertagen zu vermeiden, haben wir einige Tipps zur Stressbewältigung zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihren Verstand in diesem Dezember zu erhalten.

7 Tipps zur Stressbewältigung an den Feiertagen

Sie sind nicht allein, wenn Sie sich vor Weihnachten erschöpft fühlen. Eine Umfrage ergab, dass 68 % der Menschen die Feiertage eher als stressige denn als angenehme Zeit des Jahres empfinden. Lange Warteschlangen, finanzieller Stress, zusätzliches Kochen und viele geplante Veranstaltungen sind nur einige der Gründe, warum die Feiertage so stressig sind. Das reicht aus, damit sich selbst die am besten organisierten Menschen überfordert fühlen.

Aber die Feiertage sollten eine freudige Zeit des Jahres sein, um die Familie und die Wärme zu feiern, die man spürt, wenn alle zusammen sind. Damit Sie sich auf diese positiven Aspekte der Feiertage konzentrieren können, ist es wichtig, Ihren Stresspegel zu kontrollieren, um zu vermeiden, dass Sie von Aufgaben überrollt werden.

Hier sind einige der besten Tipps zum Stressmanagement, um einen Burnout zu vermeiden und Ihr Wohlbefinden zu erhalten:

1. Trainieren Sie weiter

Bewegung ist eine der ersten Gewohnheiten, die man aufgibt, wenn sich der Terminkalender füllt. Ganz zu schweigen davon, dass das schlechte Wetter die perfekte Ausrede sein kann, um nicht joggen zu gehen oder ins Fitnessstudio zu gehen. Da es in dieser Zeit des Jahres so viel zu tun gibt, kann es leicht passieren, dass das Training von der Prioritätenliste gestrichen wird, um Platz für alles andere zu schaffen.

Es ist besonders wichtig, in stressigen Zeiten aktiv zu bleiben. Bewegung ist wichtig, um Ihr körperliches, emotionales und geistiges Wohlbefinden zu erhalten. Wenn Sie bei aufkommendem Stress Ihr Bewegungsniveau nicht aufrechterhalten, könnten Sie mit schmerzhaften Muskelverspannungen im Nacken, in den Schultern oder im Rücken enden.

Verpflichten Sie sich, Ihr regelmäßiges Fitnessprogramm zumindest beizubehalten. Es wird Ihnen nicht nur die Kraft und Energie geben, um Ihre To-Do-Liste zu bewältigen, sondern es wird auch Ihr Immunsystem aufrecht erhalten, um das Risiko von Erkältungen und Grippe zu verhindern, das mit dem Urlaubsstress zunimmt.

2. Halten Sie Ihre Diät ein

Wie Bewegung ist auch die Ernährung während der Feiertage leicht zu vernachlässigen. Aber wenn Sie Ihre normalen Essgewohnheiten mit Urlaubsgebäck unterbrechen, reagiert Ihr Körper nicht gut darauf. Der plötzliche Verzehr von großen Mengen nährstoffarmer Lebensmittel kann dazu führen, dass Ihr Verdauungssystem alle möglichen unangenehmen Symptome produziert. Um dies zu vermeiden, halten Sie sich so gut wie möglich an Ihre normale Ernährung. Ein gesundes Frühstück, das viele Ballaststoffe enthält, sorgt für eine regelmäßige Verdauung.

Eine weitere Möglichkeit, übermäßiges Essen zu vermeiden, besteht darin, eine kleine, aber gesunde Mahlzeit zu sich zu nehmen, bevor Sie zu einer Weihnachtsfeier gehen. Auf diese Weise ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie die ganze Nacht Chips und Backwaren abgrasen. Außerdem ist es befriedigend, leckere Leckereien zu essen, wenn Sie sie einschränken. Nach dem dritten oder vierten Plätzchen in Form eines Weihnachtsmanns lässt der Reiz des Neuen nach.

3. Genügend Ruhe

Wir alle kennen das: spätabendliche Einkäufe (danke, Weihnachtszeit) und Geschenkverpackungsorgien, die uns weit über unsere üblichen Schlafenszeiten hinaus wach halten. Vermeiden Sie einen chaotischen Schlafrhythmus. Genauso wie Sie Ihre Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten beibehalten müssen, sollten Sie sich auch an Ihre Schlafroutine halten. Zu viel oder zu wenig Schlaf bringt Ihre innere Uhr durcheinander, so dass Sie sich träge fühlen und die Saison nicht voll genießen können.

Gehen Sie so oft wie möglich zur gleichen Zeit ins Bett und wachen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Verlassen Sie Partys früher, wenn es nötig ist, und stellen Sie Wecker, um sich daran zu erinnern, dass es Zeit fürs Bett ist. Denken Sie daran: Je mehr Schlaf Sie bekommen, desto mehr Energie werden Sie haben, um Ihre To-Do-Liste für die Feiertage zu bewältigen.

4. Bleiben Sie hydriert

Es ist wichtig, dass Sie genügend Wasser trinken, wenn Ihr Stresslevel steigt. Wenn Sie nur Koffein zu sich nehmen und dann in die Einkaufszentren gehen, um Geschenke zu kaufen, könnten Sie sich mit Kopfschmerzen quälen. Nehmen Sie eine nachfüllbare Wasserflasche mit. So haben Sie nicht nur immer Wasser zur Hand, sondern eine Wasserflasche erinnert Sie auch daran, den ganzen Tag über Wasser zu trinken.

Apropos daran denken, hydriert zu bleiben: Feiertagsfeiern führen oft zu übermäßigem Alkoholkonsum. Wenn Sie ein paar Drinks planen, stellen Sie sicher, dass Sie diese mit einem Glas Wasser ausgleichen. Ihr Körper wird es Ihnen am nächsten Morgen danken.

5. Planen Sie eine Auszeit ein

Viele Menschen arbeiten kurz vor den Feiertagen länger, damit sie die Termine zum Jahresende einhalten und sich auf zusätzliche freie Tage vorbereiten können. Mit längeren Tagen und mehr Aufgaben kann es leicht passieren, dass man seine normale Ruhezeit opfert. Obwohl der Tag nur so viele Stunden hat, ist es wichtig, dass Sie neben dem Schlaf auch eine Auszeit in Ihren Zeitplan einbauen.

Nutzen Sie den Samstagabend oder den Sonntagmorgen als Ihre nicht verhandelbare Auszeit. Planen Sie diese Zeit ein, als wäre es ein anderer Termin, zu dem Sie erscheinen müssen. Dies wird Ihnen helfen, für Ihr Wohlbefinden verantwortlich zu sein und Sie werden sich wieder aufgeladen fühlen.

6. Machen Sie achtsame Pausen

Wenn Sie sich aufgeregt oder ängstlich fühlen, noch bevor Sie das Einkaufszentrum betreten, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie zu überwältigt sind. Sie können sich selbst in einen bewussteren Zustand bringen, indem Sie vor dem Einkaufen eine 5-minütige Achtsamkeitspause einlegen. Bevor Sie aus dem Auto aussteigen und sich auf den Weg in die Geschäfte machen, stellen Sie einen Timer auf Ihrem Telefon ein. Versuchen Sie während dieser Achtsamkeitspause tiefe Atemübungen.

Eine weitere Entspannungstechnik besteht darin, achtsam von eins bis zehn zu zählen und dann umgekehrt von zehn auf eins, was Sie mehrmals wiederholen. Sie können auch über den Tag verteilt Achtsamkeitspausen einlegen – bevor Sie das Haus verlassen und wenn Sie nach Hause kommen, um sich zu entspannen. Das Praktizieren von Achtsamkeits- und Entspannungstechniken wird Ihnen helfen, geerdet zu bleiben und die Aufgaben im Urlaub zu bewältigen.

7. Reflektieren und Erholen

Nutzen Sie die Feiertage als eine Zeit, in der Sie einen tieferen Einblick und eine Perspektive auf das gewinnen, was in Ihrem Leben wirklich wichtig ist. Wenn Sie mit einem so überwältigenden Feiertags-Burnout konfrontiert sind, dass Sie krank und ängstlich werden, dann ist es an der Zeit, zu überdenken, was diese Zeit des Jahres wirklich für Sie und Ihre Familie bedeutet.

Es ist wichtig, um die Feiertage herum ein Gespräch mit sich selbst darüber zu führen, was für Sie Priorität hat und was nicht. Auch wenn wir in dieser Zeit des Jahres aufgeregt sind, müssen wir uns unserer Gesundheit bewusst bleiben und uns daran erinnern, dass unser Wohlbefinden an erster Stelle steht.