Ergonomie im Büro — Ergonomische Bürostühle

Ganz gleich, ob Sie sich ein Heimbüro einrichten oder jeden Tag viele Stunden in einem Firmenbüro verbringen, Sie verbringen viele Stunden im Sitzen. Es ist wichtiger denn je, auf Ihre Gesundheit zu achten, und ein großer Teil Ihrer Gesundheit ist die Art und Weise, wie Sie Ihre Zeit verbringen.

Sitzen ist aus einer Reihe von Gründen ungesund. Wenn Sie nicht vorhaben, sich einen Stehschreibtisch zuzulegen und den ganzen Tag über zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln oder sogar ganz ins Stehen zu wechseln, sollten Sie Ihren Stuhl überprüfen.

Die Ergonomie Ihres Stuhls ist ein wichtiger Faktor für Komfort und Gesundheit. Ein Stuhl mit schlechtem ergonomischen Design macht Sie unruhig, Ihre Beine werden taub und er trägt zu allgemeiner Müdigkeit bei. Noch wichtiger ist, dass er zu einer schlechten Körperhaltung führen kann, was wiederum langfristige Gesundheitsprobleme zur Folge hat. Wirbelsäulenkompressionen, Rücken- und Nackenschmerzen sowie das Karpaltunnelsyndrom können alle auf die Wahl des Stuhls zurückzuführen sein.

Ein ergonomischer Stuhl ist ein großartiges Hilfsmittel für Ihren Arbeitsplatz, da Sie alle Elemente des Stuhls so einstellen können, dass sie Ihrer natürlichen Körperhaltung entsprechen.

Was ist ein ergonomischer Bürostuhl?

Schauen wir uns zunächst an, was der Begriff Ergonomie bedeutet: Die Occupational Safety and Health Organization definiert ihn als die “Wissenschaft von der Anpassung der Arbeitsplatzbedingungen und Arbeitsanforderungen an die Fähigkeiten der arbeitenden Bevölkerung”. Mit anderen Worten: Die Ergonomie befasst sich mit der Frage, wie Büromöbel und Gegenstände so gestaltet werden können, dass sie den menschlichen Körper ergänzen und eine sichere Arbeitsumgebung schaffen.

Ein ergonomischer Stuhl ist also ein Stuhl, der darauf abzielt, eine Lösung für Körperschmerzen und -belastungen zu finden, die durch die Verwendung eines Standardstuhls über einen längeren Zeitraum entstehen. Es handelt sich um einen Stuhl, der den Körper beim Sitzen am Schreibtisch optimal unterstützt. Er berücksichtigt die Körperhaltung, die Unterstützung des Rückens, die Verteilung des Gewichts, den Komfort und die Bewegung. Ein ergonomischer Bürostuhl hat mehrere verstellbare Teile, so dass er für jeden Benutzer individuell angepasst werden kann.

Merkmale eines ergonomischen Bürostuhls

Was sind die Merkmale und spezifischen Anpassungen von Bürostühlen, die sie ergonomisch machen?

1. Einstellung von Sitzbreite und -tiefe

Ein ergonomischer Stuhl sollte die richtige Sitztiefe und -breite haben, damit Sie auch über längere Strecken bequem sitzen können. Wenn Sie sich auf den Stuhl setzen, sollte zwischen der Sitzfläche und den Kniekehlen ein Abstand von einigen Zentimetern vorhanden sein. Dies ermöglicht eine natürlichere Sitzposition und stützt Ihre Oberschenkel und Wirbelsäule.

2. Arm- und Höhenverstellung

Wir Menschen haben alle Formen und Größen. Wenn wir auf einem ergonomischen Stuhl sitzen, sollten unsere Füße flach auf dem Boden stehen und unsere Arme in einer natürlichen Position sein, wobei die Armlehnen unter den Schreibtisch gleiten können. Alle Höheneinstellungen werden in Abhängigkeit von der Höhe des Schreibtisches und des Monitors an Ihrem Arbeitsplatz vorgenommen.

Alle ergonomischen Stühle sind mit Arm- und Höhenverstellungen ausgestattet, die es uns ermöglichen, die richtige Position zu finden, um unsere Haltung zu verbessern und Nackenschmerzen zu verringern.

3. Lendenwirbelstütze

Alle guten Bürostühle werden mit einer Lendenwirbelstütze geliefert. Diese Stütze für den unteren Rücken ist wichtig, um die natürliche S-Form der Wirbelsäule zu erhalten.

Die Lendenwirbelstütze ist einer der wichtigsten Aspekte einer guten ergonomischen Stuhlkonstruktion. Rückenprobleme machen einen großen Teil der Komplikationen am Arbeitsplatz aus. Die Unterstützung des unteren Rückens und der Wirbelsäule kann die Zahl der Mitarbeiter mit Beschwerden in diesen Bereichen verringern.

Die besten Bürostühle sind mit einer verstellbaren Lendenwirbelstütze ausgestattet, um den Benutzern mehr Schutz zu bieten.

4. Schwenkbare Radfüße

Die Beweglichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil eines guten Bürostuhls. Starres Sitzen in der gleichen Position ist unnatürlich und belastet den Körper. Deshalb ist es wichtig, dass ergonomische Bürostühle mit einem drehbaren Fünf-Sterne-Radstand ausgestattet sind.

Ein schwenkbarer Radstand ermöglicht es dem Benutzer, sich im Sitzen frei zu bewegen und dabei Arme und Beine zu bewegen. Außerdem lassen sich so die Gegenstände auf dem Schreibtisch leichter erreichen. Andernfalls könnten Sie gezwungen sein, Ihren Rücken zu verdrehen oder sich zu überstrecken, was eine unnötige Belastung für Ihren Körper darstellt.

5. Bequemer Stoff

Achten Sie auch auf den Stoff, aus dem der Stuhl gefertigt ist. Enthält er atmungsaktive Mesh-Materialien, die uns den ganzen Tag über bequem sitzen lassen? Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Stuhl heiß und stickig, was bei warmen Temperaturen zu einem unangenehmen Gefühl führt.

Auch die Sitze und Armlehnen sollten idealerweise gepolstert sein, um zusätzlichen Halt zu bieten. Der Benutzer sollte in der Lage sein, im Stuhl zu sitzen, ohne die Basis durch die Polsterung zu spüren.

Wie Sie den besten ergonomischen Bürostuhl auswählen

Bei der Wahl des besten ergonomischen Stuhls sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen, z. B. die Dauer des Sitzens, Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht sowie die Maße Ihres Schreibtisches.

1. Achten Sie darauf, dass die Sitzhöhe an Ihre Körpergröße angepasst werden kann. Sie sollten in der Lage sein, bequem mit den Füßen auf dem Boden oder einer Fußstütze zu sitzen.

2. Vergewissern Sie sich, dass die Rückenlehne verstellbar ist und eine für Sie geeignete Lendenwirbelstütze hat.

3. Stellen Sie sicher, dass die Sitzfläche für Sie bequem ist. Sie sollte aus atmungsaktiven Materialien bestehen, die die Wärme ableiten.

4. Achten Sie darauf, dass die Sitztiefe und -breite zu Ihrem Körper passt. Sie sollten in Ihrem ergonomischen Stuhl ohne Druck in den Kniekehlen sitzen können und einen angenehmen und gleichmäßigen Druck auf der gesamten Sitzfläche spüren.

5. Vergewissern Sie sich, dass der Stuhl einen stabilen Sockel hat, damit Sie bequem und sicher sitzen können.

6. Die Armlehnen sollten Ihre Arme gleichmäßig stützen, in der Höhe und im Abstand zum Sitz verstellbar sein und es Ihnen ermöglichen, Ihre Ellbogen in einer entspannten Position im rechten Winkel anzulegen.

Alternative ergonomische Bürostühle

Es wurden einige Versuche unternommen, alternative und ungewöhnliche Designs zu entwerfen, die sich vom traditionellen Aussehen und Gefühl eines Bürostuhls entfernen. Diese werden als Lösung für Menschen mit Rückenproblemen oder Haltungsschäden angeboten. Es gibt drei wichtige Arten: Kniestühle, Übungsbälle und Sattelstühle.

1. Kniende Stühle

Auf den ersten Blick sehen Kniestühle ganz anders aus als ein gewöhnlicher Bürostuhl. Es gibt keine Rückenlehne und das Gewicht wird auf die Knie und Schienbeine des Benutzers verlagert.

Das Ziel von Kniestühlen ist es, die Belastung der Wirbelsäule und des Rückens zu verringern. Sie können auch dazu beitragen, die Entwicklung der Rumpfmuskulatur zu verbessern und eine bessere Körperhaltung zu fördern, indem sie Wirbelsäule, Rücken, Nacken und Schultern aufrichten.

Kniestühle sind eine interessante Lösung für Menschen mit Rückenproblemen, haben aber auch ihre Tücken. Da die Beine nicht bewegt werden können und die Stühle nicht schwenkbar sind, können sie nicht über längere Zeiträume genutzt werden. Außerdem bedeutet der Druck auf Knie und Schienbeine, dass die Schmerzen mit der Zeit nur in einen anderen Bereich verlagert werden, anstatt sie ganz zu lindern.

Wie viele dieser Alternativen zu ergonomischen Bürostühlen sind sie am besten für kurze Zeiträume geeignet.

2. Gymnastikbälle

Wahrscheinlich haben Sie Übungsbälle schon in anderen Umgebungen als dem Büro gesehen. Sie sind auch als Gymnastikbälle bekannt und werden üblicherweise als Trainingshilfe verwendet. Seit kurzem haben sie auch im Büro Einzug gehalten. Wenn man einen Gymnastikball als Bürostuhl benutzt, kann man von der Entwicklung der Kernmuskulatur profitieren. Allerdings überwiegen die Nachteile gegenüber den potenziellen Vorteilen.

Aufgrund seiner ungewöhnlichen Form und der damit verfolgten Absichten ist der Gymnastikball keine langfristige ergonomische Sitzlösung. Es gibt keine Arm- oder Rückenstützen, und die Höhe ist nicht verstellbar. All dies trägt zu der Belastung bei, die durch ergonomische Stühle verringert werden soll. Mit der Zeit führt das ständige Balancieren zu Ermüdung.

Gymnastikbälle erfüllen nicht die britischen Gesundheits- und Sicherheitsstandards für ergonomische Sitzmöbel am Arbeitsplatz (von denen viele im Abschnitt “Merkmale eines ergonomischen Bürostuhls” weiter oben erläutert werden). Aus diesen Gründen ist es schwierig, einen Gymnastikball für einen Mitarbeiter zu empfehlen.

Lesen Sie hier mehr über den Unterschied zwischen Bürostühlen und Gymnastikbällen.

3. Sattelstühle

Der Sattelstuhl, der einem Pferdesattel oder einem einfachen Bürohocker ähnelt, soll die Körperhaltung derjenigen verbessern, die auf ihm sitzen. Die Theorie besagt, dass die Wirbelsäule und der Rücken durch die Verwendung eines Sattelstuhls in einer nach vorne geneigten Position gehalten werden, was natürlicher ist und die Belastung verringert.

Von den drei Alternativen zu Bürostühlen kann der Sattelstuhl den größten Nutzen bringen. Sie werden feststellen, dass er Ihre Haltung verbessert, und andere ergonomische Merkmale wie ein Fünf-Sterne-Radstand machen es einfacher, ihn über längere Zeit zu benutzen.

Er sollte jedoch als Ersatz für einen ergonomischen Bürostuhl verwendet werden. Ohne Rücken- und Armstütze werden Sie mit der Zeit eine Belastung in diesen Bereichen spüren. Wenn Sie einen solchen Stuhl benutzen wollen, sollten Sie dies nur für kurze Zeit tun.

Ergonomische Bürostühle sind eine unverzichtbare Ergänzung für jeden Arbeitsplatz. Nutzen Sie diesen Leitfaden und Sie werden bald feststellen, dass Ihre Mitarbeiter gesund, zufriedener und jeden Tag produktiver sind.