Aroma Diffuser vs Luftbefeuchter

Luftbefeuchter und Diffusoren werden oft verwechselt, da die Produkte äußerlich ähnlich aussehen oder ähnliche Funktionen haben können. Der Unterschied besteht darin, dass Diffusoren in der Regel kleinere Geräte sind, die für die Verwendung mit ätherischen Ölen konzipiert sind, während Luftbefeuchter in der Regel größere Geräte sind, die den Feuchtigkeitsgehalt der Luft regulieren. In diesem Artikel werden sowohl die Gemeinsamkeiten als auch die Unterschiede untersucht, damit Sie das für Ihre persönlichen Bedürfnisse am besten geeignete Gerät auswählen können.

Was ist ein Diffusor?

Diffusoren gibt es in einer Vielzahl von Arten, Formen und Größen. Sie werden verwendet, um ätherische Öle zu Zwecken der Aromatherapie in die Luft zu verteilen. Verwechseln Sie nicht einen Luftbefeuchter mit einem Diffusor für ätherische Öle. Diffusoren unterscheiden sich von Luftbefeuchtern insofern, als sie speziell dafür konzipiert sind, Tropfen ätherischer Öle aufzunehmen, die Öle mit dem Wasser in ihrem Behälter zu mischen und zu verteilen. Es gibt vier Arten von Diffusoren für ätherische Öle: Ultraschalldiffusoren, Vernebelungsdiffusoren, Wärmediffusoren und Verdunstungsdiffusoren. Sie sind für die Verdampfung eines feinen Nebels aus ätherischen Ölen mit Kühleffekt zur Aromatisierung des Raumes konzipiert.

Vorteile der Verwendung eines Diffusors

Diffusoren werden in der Regel in Verbindung mit ätherischen Ölen für die Aromatherapie verwendet. Je nachdem, welche Öle Sie verwenden, kann der Nebel, der von Ihrer Haut aufgenommen wird, eine entspannende und beruhigende Wirkung haben. Diffusoren können auch die Menge an Bakterien und Pilzen im Raum reduzieren und so gesundheitlichen Problemen vorbeugen. Beachten Sie, dass Sie nur dann von Diffusoren profitieren, wenn Sie das richtige ätherische Öl für sich selbst verwenden.

Vorteile von Diffusoren

1. Diffusoren eignen sich gut zur Verbesserung der Stimmung in einem Raum durch die Verteilung ätherischer Öle.

2. Der kühle Nebel kann eine reinigende Wirkung auf die Luft in der Umgebung des Diffusors haben.

3. Das in Diffusoren verteilte Öl ergibt einen feinen Nebel, der von der Haut aufgenommen werden kann und eine entspannende oder anregende Wirkung hat. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie trockene Haut haben.

4. Diffusoren können die Menge an Bakterien und Pilzen in einem Raum reduzieren, die bekanntermaßen Gesundheitsprobleme auslösen.

5. Der kühle Nebel eines Diffusors kann Ihnen helfen, besser zu atmen und mit Hilfe bestimmter Öle das Schnarchen zu verringern.

6. Diffusoren sind oft mit speziellen Beleuchtungsfunktionen ausgestattet, z. B. mit einem farbwechselnden LED-Licht, das sich gut eignet, um geistige Müdigkeit zu lindern und das Energieniveau zu erhöhen.

Nachteile von Diffusoren

1. Diffusoren können ein wenig kostspielig sein, aber wenn Sie ätherische Öle in der Luft verwenden möchten, sollten Sie dies mit einem geeigneten Diffusor tun.

2. Einige Diffusoren, die mit einem LED-Licht oder anderen Beleuchtungsfunktionen ausgestattet sind, können nicht eingestellt werden, was den Schlaf beeinträchtigen kann.

3. Einige Diffusoren können laut sein.

4. Diffusoren haben einen kleineren Wassertank als ein echter Luftbefeuchter.

5. Ihr Aroma-Diffusor sollte nur mit destilliertem Wasser, nicht mit Leitungswasser, verwendet werden, um die besten Vorteile für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu erzielen.

Was ist ein Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter ist ein Gerät, das einen bestimmten Feuchtigkeitsgehalt in einem Raum aufrechterhält.

Die Befeuchtung der Raumluft ist in trockenen Klimazonen und in einigen Klimazonen, in denen die Heizung im Herbst und Winter eingeschaltet wird, erforderlich. Trockene Luft kann Probleme mit trockener Haut, bakterielle und virale Probleme verursachen und das Einschlafen erschweren. Viele Menschen verwenden einen Luftbefeuchter, um die Symptome von Erkältungen, Grippe und verstopften Nasennebenhöhlen zu behandeln.

Luftbefeuchter unterscheiden sich von Diffusoren für ätherische Öle insofern, als die meisten Luftbefeuchter auf dem heutigen Markt nicht das Mischen von ätherischen Ölen zur Verteilung in der Luft unterstützen. Da die meisten Luftbefeuchter, die derzeit auf dem Markt sind, aus Kunststoff bestehen, sind sie mit ätherischen Ölen nicht kompatibel. Die Öle, insbesondere Zitrusöle, können die Kunststoffteile des Geräts zersetzen.

Ihre ätherischen Öle werden mit einem Vernebler zerstäubt, so dass Sie sie viel leichter einatmen und Ihr Körper sie aufnehmen kann. Ein Luftbefeuchter funktioniert nicht auf die gleiche Weise und verteilt die Öle nur in der Luft, vernebelt sie aber nicht.

Einige Luftbefeuchter sind so konzipiert, dass sie sowohl als Luftbefeuchter als auch als Diffusor funktionieren, und wir sehen immer mehr dieser Modelle auf dem Markt, da dies ein wachsender Trend ist. Wenn Sie jedoch ätherische Öle in der Luft verteilen möchten, empfehlen wir Ihnen auch heute noch, einen kleinen persönlichen Diffusor zu wählen, der für die Verwendung mit ätherischen Ölen geeignet ist.

Vorteile der Verwendung eines Luftbefeuchters

Luftbefeuchter sind ideal für Menschen, die unter Problemen leiden, die bei trockenem Wetter auftreten. Probleme wie trockene Haut, Nasenbluten und Schnarchen können mit Hilfe eines Luftbefeuchters behoben werden. Viele verwenden einen Luftbefeuchter auch, um die Symptome von Erkältung, Grippe und verstopften Nasennebenhöhlen zu behandeln. Nach Angaben der Mayo Clinic sollte die ideale Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause zwischen 30 und 50 % liegen. Fazit: Wenn Sie trockene, kalte Luft hassen, wird ein Luftbefeuchter Wunder für Ihre Gesundheit bewirken.

Vorteile von Luftbefeuchtern

1. Behandelt trockene Luft durch Zufuhr von Feuchtigkeit in Form von warmem Nebel.
Ein Luftbefeuchter mit warmem Nebel versorgt die Nasenschleimhäute mit zusätzlicher Feuchtigkeit und lindert so Nasennebenhöhlenprobleme, Halsschmerzen, trockenen Husten und trockene Haut.

2. Bietet Erleichterung für Asthmatiker und Allergiker.

3. Sowohl Luftbefeuchter mit kühlem Nebel als auch Luftbefeuchter mit warmem Nebel können bei Schnarchen helfen, da sie die Rauheit der Atemluft im Schlaf mildern.

4. Der richtige Feuchtigkeitsgehalt verhindert, dass Holzmöbel Risse bekommen und Papiere austrocknen.

5. Ein Luftbefeuchter erfordert nur minimale Wartung und Reinigung.

6. Sowohl Warmnebel- als auch Kaltnebel-Luftbefeuchter werden mit Leitungswasser betrieben.

Nachteile von Luftbefeuchtern

1. Das Gerät muss gereinigt und gewartet werden, damit es einwandfrei funktioniert.

2. Sie sind nicht speziell für die Verwendung mit ätherischen Ölen konzipiert und können bei gemeinsamer Verwendung beschädigt werden.

Der Unterschied zwischen Diffusor und Luftbefeuchter

Ein Luftbefeuchter und ein Diffusor sind sich zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich, haben aber zwei sehr unterschiedliche Spezialitäten: Ein Luftbefeuchter erhöht die Luftfeuchtigkeit in einem Raum erheblich, während ein Diffusor die wohltuenden Wirkungen ätherischer Öle an den Raum abgibt.

Sowohl ein Luftbefeuchter als auch alle Arten von Diffusoren, mit Ausnahme des Verneblers, geben Feuchtigkeit in Form von Wassertröpfchen an die Luft ab. Dies bedeutet, dass Ultraschall-, Verdunstungs- und Wärme-Diffusoren im Wesentlichen die Luft befeuchten können. Allerdings haben Diffusoren im Allgemeinen wesentlich kleinere Wassertanks (100 ml bis maximal 500 ml) als Luftbefeuchter. Ein Diffusor kann aufgrund des kleineren Tanks nur einen sehr kleinen Raum befeuchten, so dass ein Luftbefeuchter die bessere Wahl ist, um die gesundheitlichen Vorteile einer höheren Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu nutzen.

Luftbefeuchter hingegen sind nicht für die Diffusion ätherischer Öle geeignet. Wenn Sie ätherische Öle in einen nicht kompatiblen Luftbefeuchter geben, kann Ihr Gerät sogar beschädigt werden, insbesondere wenn Sie ätherische Zitrusöle verwenden möchten. Wenn Sie die Vorteile ätherischer Öle in Ihr Befeuchtungserlebnis einbeziehen möchten, benötigen Sie einen Luftbefeuchter, der über Diffusionsfunktionen verfügt.

Diffusor vs. Luftbefeuchter: welchen sollten Sie kaufen?

Wenn Sie zu Hause am liebsten abschalten und sich mit ein wenig Aromatherapie entspannen, ist ein Diffusor für ätherische Öle genau das Richtige für Sie. Wenn Sie Ihren Raum jedoch mit anderen Menschen teilen, ist ein Luftbefeuchter die beste Wahl. Wenn Sie mit Kindern und/oder Haustieren zusammenleben, ist ein Luftbefeuchter ebenfalls besser, um keine Allergien auszulösen, die durch ätherische Öle verursacht werden könnten.